Sonnenbräu AG

Alte Landstrasse 36
Postfach 144
9445 Rebstein
Tel. 071 775 81 11
Fax 071 775 81 12
info@sonnenbraeu.ch
bestellung@sonnenbraeu.ch

Öffnungszeiten

Montag - Freitag
07.30-12.00, 13.15-17.30 Uhr
Samstag
07.30-12.00 Uhr
News / Presse
Jubiläums Rubbelwettbewerb
Montag, den 06. Juni 2016 um 11:04 Uhr


Ab Mitte Juni 2016 finden Sie auf allen Flaschen der Biersorten Lager hell, Lager light und unserem Jubiläumsbier, dem 125er, ablösbare Etiketten mit Rubbelfeld. Es werden 3 Hauptpreise und über 2‘000 Sofortpreise verlost.




Unsere Gewinncodes:

  • AVYJUD                         Sonnenschirm
  • CADOBR                        Sporttasche
  • EBORAX                        Jubiläums Cap
  • HOBVAT                        10-er Pack 125er
  • ORALMV                      Eintritt Brauifäscht

Die Hauptpreise

1. Preis:                               1 Retro Kühlschrank vollgefüllt mit Sonnenbräu Bier

2. Preis:                               1 Kickertisch

3. Preis:                               1 Fünf-Liter-Fass Zapfstation.




Einlösestellen

Die Gewinncodes können an folgenden Verkaufsstellen eingelöst werden:


Sonnenbräu AG, Alte Landstrasse 36, 9445 Rebstein

GetränkeMarkt, Diepoldsauerstrasse 29, 9443 Widnau

GetränkeService, Thalerstrasse 2, 9422 Staad


Erkundigen Sie sich an Ihrem Einkaufsort nach Einlösestellen. Die Hauptpreise können nur direkt in der Sonnenbräu eingelöst werden.


Preise per Post versenden

Jubiläums Caps und Brauifäscht Eintritte können auch per Post versandt werden. Senden Sie uns Die Etikette mit Gewinncode zusammen mit Ihrer Wohnadresse und Porto (Cap CHF 2.00, Tickets CHF 0.85) an Sonnenbräu AG, Alte Landstrasse 36, 9445 Rebstein


Wettbewerbsbedingungen

Über den Wettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Preise werden nicht in Bargeld ausbezahlt. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

 
Radio SRF 1 Treffpunkt
Freitag, den 22. April 2016 um 19:37 Uhr

Jedem sein Bier: Klein- und Kleinstbrauereien schiessen in der Schweiz wie Pilze aus dem Boden. Im «Treffpunkt» erzählt eine junge Brauerei-Unternehmerin von ihrer Faszination für Hopfen und Malz.

 
Mit 125er aufs 125-Jährige anstossen
Freitag, den 22. April 2016 um 17:49 Uhr

«Auf die nächsten 125 Jahre!» Claudia Graf und Arnold Graf stossen mit einem «125er» auf das Jubiläum der Brauerei Sonnenbräu an.


Die Brauerei Sonnenbräu hat allen Grund zu feiern: Es gibt sie schon seit 125 Jahren. Das freut auch die Bierliebhaber. Denn zu diesem besonderen Jubiläum gibt es von Sonnenbräu jetzt ein Jubiläumsbier, das «125er».

REBSTEIN. 1891 zapfte Eduard Graf in der damaligen Rebschter «Sonne» das erste Bier aus seiner eigenen, damals erst gerade eingerichteten Brauerei. Man darf annehmen, dass es hervorragend geschmeckt hat – immerhin gibt es die von ihm gegründete Brauerei nach nunmehr 125 Jahren immer noch. Die Brauerei Sonnenbräu feiert ihr 125-jähriges Bestehen vom 9. bis 11. September mit einem grossen Brauifäscht. 8000 bis 10 000 Festbesucher erwartet Sonnenbräu-Geschäftsführerin Claudia Graf an jenem Wochenende in Rebstein.

Starter-Kit aus Buchs

Gefeiert wird aber auch überall sonst, wo man die Sonnenbräu-Biere schätzt. Zum Beispiel am 30. Mai in Buchs. Jener Tag gilt als eigentlicher Gründungstag der Sonnenbräu. In Buchs wird er gefeiert, weil Eduard Graf seinen Sudhafen und die weitere zum Bierbrauen nötige Einrichtung – heutige Marketingfachleute würden von einem «Starter-Kit» reden – dem dortigen «Traube»-Wirt Johann Rohrer abgekauft hat. Graf hatte mit dem Obersten Rohrer Militärdienst geleistet.

Zum Anstossen bietet sich das Jubiläumsbier an, welches ab sofort im Handel erhältlich ist: das «125er», ein helles Lagerbier mit einem im Vergleich zu einem normalen Lagerbier etwas geringeren Alkoholgehalt von 4,6 Volumenprozent. Wer es im Harass kauft, wird darin jeweils auch eine Flasche mit eingebranntem Markenzeichen statt der heute üblichen Etikette vorfinden – prädestiniert als Sammlerstück. Auch weil das «125er» nur während dieses Jubiläumsjahres erhältlich sein wird.

Gemälzt wie vor über 100 Jahren

Noch etwas anderes ist speziell an diesem Jubiläumsbier. Gebraut wird es nämlich mit einem handwerklich hergestellten Spezialmalz: Die Gerste dafür ist während des Keimprozesses auf einem Kalksteinboden ausgelegt und wird von Hand gewendet. Ein solch arbeitsintensives, altmodisches Mälzen war schon vor 100 Jahren die Ausnahme. Die Regel ist längst eine industrielle Verarbeitung der Braugerste. «Wir wissen nicht, wie die Biere des 19. Jahrhunderts geschmeckt haben», sagt Claudia Graf, «wir wissen aber aus schriftlichen Überlieferungen, wie sie hergestellt wurden und können darum mit unserem Jubiläumsbier ein Stück alte Brautradition wiederbeleben.» Das so genannte Tennenmälzereiverfahren ergebe ein Malz für besonders charaktervolle Biere, sagt Claudia Graf. Geschmacklich habe es eine Note von Haselnuss-Biskuit und Honig.

Claudia Graf und ihr Vater Arnold Graf sind überzeugt, dass das «125er» auch an der Rhema zum Renner werden wird. Die Brauerei Sonnenbräu zeigt dort in einer Sonderschau ihre Geschichte und anhand eines Modells, wie Bier gebraut wird. An einer Degustationsbar kann man sich die Sonnenbräu-Biere auch zu Gemüte führen – und mit dem «125er» auf die letzten und auf die nächsten 125 Jahre der Rebsteiner Brauerei anstossen.

rheintaler.ch

 
Sonnenbräu in den Medien
Freitag, den 22. April 2016 um 17:39 Uhr

Letzten Montag strahlte das Schweizer Fernsehen im Wirtschaftsmagazin ECO ein Portrait über Claudia Graf und die Sonnenbräu aus. Hier geht’s zur Sendung:

http://www.srf.ch/news/wirtschaft/sonnenbraeu-bestehen-im-schweizer-biermarkt

 
Sonnenbräu baut Lagerkapazität aus
Dienstag, den 10. November 2015 um 19:04 Uhr

installlagertanks

Am Dienstag hat die Sonnenbräu zwei neue Lagertanks installiert. Die Tanks mit je knapp 10 Meter Höhe wurden mit einem Autokran an die vorgesehene Stelle gehoben. Mit den neuen Tanks baut die Sonnenbräu ihre Lagerkapazität aus. Die ist in den letzten Jahren mehrmals an die Grenzen gestossen.

Fast ein bisschen surreal wirkt die Szenerie die sich am Dienstag bei der Sonnenbräu in Rebstein abgespielt hat. Ein Autokran mit 160 Tonnen Gewicht und 72 Meter Höhe lässt die zwei neuen Lagertanks über die Brauerei schweben und in die sehr eng bemessene Öffnung abgesetzt. Der Kirchturm der evangelischen Kirche im Hintergrund wirkt neben dem Kran wie eine Miniaturstatue. Die neuen Tanks mit je knapp 10 Meter Höhe und einem Gewicht von 5,7 und 4,1 Tonnen fassen 35‘000 und 57‘000 Liter Bier. Die Lagertanks lassen sich bis zu minus zwei Grad abkühlen. Über ein Jahr haben die Vorbereitungen für das Bauprojekt gedauert. Mit diesen Investitionen setzt die Sonnenbräu ein weiteres Zeichen, dass sie auch in Zukunft eigenständig in Rebstein das Sonnenbräu Bier brauen möchte.

 
<< Start < Zurück 1 2 3 4 5 6 7 8 9 Weiter > Ende >>

Seite 2 von 9